Zurück

Gekonnt ausbessern

Ausbesserung Innenraum Reparaturen

Reklamationen vorbeugen

Wenn eine Reinigung nicht ausreicht, muss die Fläche nachgearbeitet werden. Diese Ausbesserung sollte möglichst unsichtbar sein. Bei Ausbesserungen, Reparaturen oder Nacharbeiten in der Fläche ist die Abzeichnung von Reparaturstellen jedoch unvermeidlich – selbst bei Verwendung des Original-Beschichtungsstoffs.

Ein partielles Nacharbeiten, also Nachstreichen, Nachrollen oder Nachtupfen, hat oft eine Beanstandung vom Bauherrn zur Folge. Daher sollten alle Ausbesserungen flächig bis zu einem begrenzenden oder trennenden Bauteil ausgeführt werden.

Falls Beschädigungen vorhanden sind, die tiefer in den Untergrund reichen, sind diese zuerst mit einer geeigneten Füllmasse aufzufüllen. Eventuell muss vorher noch einmal zwischenbeschichtet werden, um die Saugfähigkeit zu egalisieren

(z. B. mit StoPrim Plex oder StoPrim Color).

Empfehlungen und Hinweise für Reparaturen:

Verschmutzungen mittels feuchtem Reinigungsschwamm entfernen

Die noch leicht feuchte Fläche mit einer kurzflorigen, kleinen Walze und mittels Original-Beschichtungsstoff nachstreichen

Ausbesserung flächig bis zu einem begrenzenden oder trennenden Bauteil ausführen

Bei gespritzten Flächen oder länger bewohnten Räumen ist ein befriedigendes Ausbessern nahezu unmöglich

Vorab einen Test an einer unbedenklichen Stelle mit kritischen Lichtverhältnissen (z. B. Streiflicht) durchführen

Unser Profi-Tipp

Generell gilt folgende Grundregel für Oberflächen:

Je glänzender, desto robuster und reinigungsfähiger ist die Oberfläche