Zurück

Wärmedämm-Verbundsysteme im Holzbau

23127_jpg

Die Verlängerung der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z-33.478-811 liegt vor

Dem neuesten technischen Kenntnisstand entsprechend haben wir die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ) für unsere vier Wärmedämm-Verbundsysteme StoTherm Classic, StoTherm Classic L, StoTherm Vario und StoTherm Mineral L im Holzbau mit den geforderten Produkten in Abstimmung mit dem DIBt ergänzt und erweitert. Nun liegt die Verlängerung bis 2020 vor, deren wesentliche Punkte wir Ihnen hier vorstellen möchten.

Ergänzt wurden neue Plattenwerkstoffe als mögliche Untergründe, bei den Klebemörteln wurde das Produktsortiment erweitert. Bei den Plattenwerkstoffen ist nun beispielsweise die Verwendung eines Fermacell Powerpanels systemkonform, der als nichtbrennbarer Werkstoff deutliche Vorteile beim Thema Brandschutz bietet. Die Produktpalette der Klebemörtel wurde um StoFlexyl (pastöser Dispersionsspachtel) und StoPrefa Coll 500 (organischer Zwei-Komponentenkleber) erweitert. Mit der Aufnahme weiterer Dämmstoffdicken bei EPS (bis zu 400 mm) erhalten Sie genügend Spielraum, um den gehobenen Ansprüchen in puncto Wärmedämmung gerecht zu werden.

Neu ist das Formblatt "Übereinstimmungsnachweis des WDVS" (Anlage 5): Dieser Nachweis ist nach Fertigstellung des WDVS vom Unternehmer auszufüllen und an den Bauherrn zu übergeben.

Die komplette Zulassung mit allen Informationen schicken wir Ihnen gerne zu. Fordern Sie diese einfach mit einer Mail an tsc.industry.de@sto.com an.